News
10.03.2020 |
Veranstaltungen

Die Auftaktfeier zur Kampagne ist abgesagt

Aufgrund der COVID-19-Epidemie (neues Coronavirus) beschloss der Lenkungsausschuss der konstituierenden Versammlung Grossfreiburgs, die Auftaktfeier zur Kampagne für die Konsultativabstimmung, die für den 16. März 2020 geplant war, abzusagen. Die Informationsabende, die in den neun Gemeinden des Fusionsgebiets und den beiden Gemeinden mit Beobachterstatus geplant waren, sind sistiert, bis weitere Entscheide des Bundesrates und der kantonalen Behörden vorliegen.

Der Lenkungsausschuss der konstituierenden Versammlung Grossfreiburgs verfolgt die Entwicklungen rund um die Covid-19-Epidemie (neues Coronavirus) aufmerksam. Als Vorsichtsmassnahme verzichtet er auf die Durchführung der Auftaktfeier zur Kampagne im Hinblick auf die Konsultativabstimmung, die am 16. März 2020 im Espace Nuithonie hätte stattfinden sollen. Die Informationsabende, die ab nächster Woche bis Ende April in den Gemeinden im Einzugsgebiet der Fusion Grossfreiburgs geplant waren (in Avry, Belfaux, Corminboeuf, Freiburg, Givisiez, Granges-Paccot, Marly, Matran und Villars-sur-Glâne), werden sistiert, bis weitere Entscheide des Bundesrates vorliegen. Auch die beiden Informationsabende in den Gemeinden mit Beobachterstatus –  Pierrafortscha und Grolley – sind sistiert. 
 
Vorsorgeprinzip und Einhaltung von Richtlinien

Diesen Entscheiden liegt das Vorsorgeprinzip und die Einhaltung der Weisungen von Bund und Kanton zugrunde.  Gemeinden und die konstituierende Versammlung sind verpflichtet, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um das neue Coronavirus zu bekämpfen, genauso wie es der Staat Freiburg und der Bund tun. Der Lenkungsausschuss wird die Lage weiterhin aufmerksam verfolgen und sich laufend mit den Behörden auf Kantons- und Bundesebene austauschen. Er schliesst sich den präventiven Botschaften dieser Behörden an und unterstreicht, dass die Schweizer Bevölkerung nur gemeinsam die Ausbreitung dieser Epidemie eindämmen kann.   
 
Konzept und FAQ sind online

Bürgerinnen und Bürger, die das Konzept für die Fusion Grossfreiburgs kennenlernen möchten, können es auf der Webseite www.grossfreiburg.ch herunterladen. Zudem können sie häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Projekt konsultieren und herunterladen; es sind 70 Fragen und ebenso viele Antworten aufgeschaltet.