News
22.03.2019 |
Berichte & Fusionskonzept

Zwischenbericht: ein Steuersatz zwischen 70 und 78 Prozent

Im Unterschied zu den anderen Arbeitsgruppen veröffentlicht die Arbeitsgruppe Finanzen einen Zwischenbericht.

Auf der Grundlage von wirtschaftlichen Analysen für jede Gemeinde aus dem Fusionsgebiet und den einzelnen Finanzplanungen erarbeitete die Arbeitsgruppe basierend auf der bewährten Methodik der BDO AG eine konsolidierte Planung für die künftige Gemeinde. Wegen der grossen Unternehmenssteuerreform, über die das Volk und die Stände im Mai 2019 abstimmen werden, kann zum heutigen Zeitpunkt kein konkreter Steuersatz, sondern eine Spannbreite zwischen 70 und 78 Prozent formuliert werden. Die AG wird ihre Arbeit fortsetzen und die Planung konsolidieren. Der Steuersatz wird im Rahmen der Redaktion der Fusionsvereinbarung im ersten Halbjahr 2020 festgelegt werden. Die AG befasst sich auch mit weiteren Themen. Dazu zählt unter anderem eine zusätzliche Unterstützung durch den Staat Freiburg.

Zur Zusammenfassung

Zum Zwischenbericht

Im Jahr 2019 wird die konstituierende Versammlung Grossfreiburgs ein Konzept für die Fusion der Gemeinden des Raums Grossfreiburg vorlegen. Acht Arbeitsgruppen sind seit 2018 mit der Entwicklung der Inhalte dieses Konzepts beschäftigt. Sie stellen nun anlässlich vier Pressekonferenzen ihre Vorschläge im Detail vor. Die konstituierende Versammlung Grossfreiburgs wird diese Berichte an den Plenarversammlungen vom 3. und 11. April 2019 diskutieren. Anschliessend werden sie in der Vernehmlassung gesendet.

gt-finances-histoire_0.jpg